Loading...
Sie sind hier://IMC – auf einen Blick
IMC – auf einen Blick2019-06-21T16:03:12+01:00

IMC – Auf einen Blick

Auf Basis jahrelanger, praktischer und schmerztherapeutischer Kompetenz sowie Managementerfahrung bietet die IMC den Krankenkassen für ihre Versicherten komplette integrierte Versorgungspakete für Patienten mit langandauernden Rückenschmerzen sowie für eine Zweitmeinung vor terminierten Rücken- oder Gelenkersatzoperationen in zertifizierten Schmerzpraxen an.

Dazu gehören: Vertragsentwicklung, Auswahl kompetenter Leistungserbringer, Durchführung, Dokumentation und Controlling der vertraglichen Leistungen sowie eine komplette elektronische Leistungsabrechnung

Die erfolgreiche Umsetzung der integrierten Versorgungsverträge wird gewährleistet durch:

  • Auswahl und Prüfung geeigneter Leistungserbringer nach einem abgestimmten Kriterienkatalog
  • Standortauswahl der Schmerzzentren in Abstimmung mit den jeweiligen Kassen nach bundesweiten oder regionalen Kriterien
  • Umsetzung von IV-Verträgen  in denen die Behandlungsstufen, die Dokumentation, die Honorierung, das Benchmarking, das Controlling, u.a.m. klar geregelt sind
  • Laufende Statusberichte über die Ergebnisse in den verschiedenen Behandlungsstufen
  • Dokumentation, Bewertung, Vollständigkeits- und Plausibilitätsprüfung
    sowie Evaluation der erbrachten Leistungen für jedes Zentrum und der Zentren untereinander (Benchmark)
  • Kostenüberwachung und Leistungsabrechnung für die Leistungserbringer und anschließend elektronisch mit den Kassen
  • Einführung und Weiterentwicklung der elektronischen  Dokumentation für die Schmerzzentren zusammen mit unserem Kooperationspartner der Firma O.Meany, Nürnberg.
  • Jährliche Organisation eines bundesweiten Netzwerktreffens der teilnehmenden Schmerzärzte zur Weiterbildung und Erfahrungsaustausch über die Behandlungskonzepte.
  • Hotline zu Vertragsfragen für Leistungserbringer Kassen und Patienten.